Suchbegriff eingeben und Eingabe drücken

Präsentismus am Arbeitsplatz

10 Februar 2017 / Mitarbeitermotivation

Neuere Forschungsergebnisse zeigen, dass Investitionen in das Wohlbefinden Ihrer Mitarbeiter Ihr Unternehmen von Grund auf transformieren und sich auf Engagement, Produktivität und Kultur auswirken. Wenn dagegen die Mitarbeiter bei Arbeitsantritt nicht bereit oder nicht fähig sind, ihr Bestes zu geben, leiden darunter die Produktivität und die betrieblichen Ergebnisse.
Präsentismus am Arbeitsplatz stellt heute eine wachsende Sorge für die Arbeitgeber dar. Präsentismus ist etwas, das wir am Arbeitsplatz effektiv managen und beeinflussen können, wenn wir uns bewusst machen, dass es in jedem Leben schwere Zeiten gibt und dass unsere beste Lösung darin besteht, vorauszuplanen und die Belastbarkeit der Mitarbeiter zu steigern.

Eine neuere Umfrage unter 2.000 Mitarbeitern hat gezeigt, dass sie sich im Durchschnitt nur an vier Tagen pro Jahr krank melden, doch dass sie mehr als zehnmal so oft mit weniger als ihrer vollen Kapazität am Arbeitsplatz anwesend sind, was die Unternehmen Milliarden von Dollar kostet.

Presenteeism-in-the-workplace-paperUm zu erfahren, wie Sie Präsentismus an Ihren Arbeitsplätzen anpacken und reduzieren können, laden Sie unser Whitepaper
Präsentismus – Arbeit nach der Stechuhr“ herunter, um sich unsere von Verhaltens- und Datenforschern erstellte Analyse anzuschauen. Sie wird Ihnen helfen zu verstehen, warum Ihre Mitarbeiter eventuell nicht auf dem optimalen Niveau arbeiten, und Sie werden Möglichkeiten entdecken, wie Sie dieses zunehmende Problem angehen können. In diesem Bericht, der von Verhaltens- und Datenforschern erstellt wurde, erfahren Sie:

    • – die Auswirkung von Präsentismus auf Ihr Betriebsergebnis
    • – wie man für psychologische Herausforderungen, denen Ihre Mitarbeiter gegenüberstehen, vorausplanen kann
    • – Warnzeichen, dass Ihre Mitarbeiter Hilfe brauchen
    • – wie man die Ursache beseitigt und nicht nur die Symptome
    • – die vier größten Präsentismusprobleme Ihrer Mitarbeiter
    • – wie Sie in Ihrem Unternehmen die Richtung ändern können

„Wenn sich das psychologische Wohlbefinden bessert, erleben wir eine Abnahme des Präsentismus. Es ist an der Zeit, das Gesprächsthema zu wechseln“, sagt Dr. David Batman, Mitglied des wissenschaftlichen Beirats vom Virgin Pulse Institute. „Wir müssen aufhören, darüber zu reden, wie viele Krankentage sich die Leute nehmen, und uns darauf konzentrieren, was sie tun, wenn sie am Arbeitsplatz sind. Wir müssen eine Kultur schaffen, in der sich die Mitarbeiter befähigt fühlen, kluge Entscheidungen zu treffen, die ihnen dabei helfen, in ihrem Leben das Gleichgewicht zu bewahren und produktiver zu werden. Wenn man zufriedenere, gesündere, weniger gestresste Mitarbeiter hat, ist es nicht nur ein großartiges Ergebnis auf menschlicher Ebene, sondern bringt auch dem Unternehmen unmittelbare Vorteile.“

Unternehmen, die in Lösungen für das Mitarbeiterwohlbefinden investieren, die so gestaltet sind, dass sie tägliche, nachhaltige Verhaltensänderungen fördern, erhalten einen bedeutenden langfristigen Gegenwert in Form von Gesundheit, Produktivität und Engagement ihrer Mitarbeiter zurück. Erfahren Sie mehr über Präsentismus und wie Sie ihn in Ihrem Unternehmen bekämpfen können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.