Enter search term and hit Enter

5 Tipps, wie Sie die Unternehmenskultur auch in der Wachstumsphase bewahren können

August 28, 2019 / Mitarbeitermotivation

startup meeting

Die meisten Unternehmen stehen an der einen oder anderen Stelle vor einer ähnlichen Herausforderung: Wie kann man die Unternehmenskultur beibehalten, wenn das Unternehmen wächst?

Was kommt Ihnen in den Sinn, wenn Sie an die heute typischen Start-ups denken? Vielleicht denken Sie an nächtliche Hack-A-Thons, oder an Happy Hours am Freitag mit Freibier vom Fass. Möglicherweise fällt Ihnen auch ein entspanntes Umfeld im Büro ein, in dem sogar Hunde willkommen sind. Egal, woran Sie zuerst denken, eins steht fest: Start-ups legen großen Wert auf Kultur. Doch wie kann das Unternehmen seine Kultur bewahren und sicherstellen, dass sie bei fortschreitender Expansion noch lebendig bleibt, wenn es diese Schwelle einmal überschritten hat?

Diese Beispiele sind zwar nett, eine Unternehmenskultur geht aber weit über solche Leistungen und Vergünstigungen hinaus.  Eine echte Unternehmenskultur entsteht durch gemeinsame Werte und Menschen, die zusammenarbeiten, um die Aufgabe eines Unternehmens zu erfüllen und Probleme zu lösen. Unternehmenskultur entsteht, wenn man das Wohlergehen der Mitarbeiter unterstützt und ihnen die Möglichkeit gibt, jeden Tag ihr Bestes zu geben.

Der Aufbau einer starken Unternehmenskultur ist nicht einfach. Aber hier sind fünf Möglichkeiten, wie Sie Ihre Unternehmenskultur aufrechterhalten können und wie Ihre Mitarbeiter mit zunehmendem Wachstum Ihres Unternehmens aufblühen können:

1. Kümmern Sie sich um Ihre Mitarbeiter

Menschen wollen für Unternehmen arbeiten, denen sie wichtig sind und die wollen, dass es ihnen gut geht. Wenn Sie eine starke Kultur schaffen wollen, ist es wichtig, dass Sie das Wohlergehen Ihrer Mitarbeiter unterstützen ‒ sowohl am Arbeitsplatz als auch im Privatleben. Der Gründer der Virgin Group Richard Branson sagte: „Kümmern Sie sich um Ihre Mitarbeiter und Ihre Mitarbeiter werden sich um Ihr Unternehmen kümmern.“ Das gilt für Unternehmen jeder Größe und ist ein wichtiger Aspekt, wenn es darum geht, einen tollen Arbeitsplatz zu schaffen.

2. Konzentrieren Sie sich auf Ihre Infrastruktur

Mit zunehmendem Wachstum Ihres Unternehmens werden Kommunikation, Weiterbildung und Wissensaustausch immer schwieriger. Im Rahmen der Skalierung ist es wichtig, mehr in Systeme und Abläufe zu investieren und diese in den Vordergrund zu stellen. Entscheidend ist jedoch, dass dabei Einfachheit, Effektivität und Zusammenarbeit gewährleistet sind und übermäßige Bürokratie vermieden wird. Niemand will ein weiteres Softwaresystem um der Software willen oder einen Prozess um der Prozesse willen. Achten Sie also darauf, was Sie implementieren und warum.

3. Unterstützen Sie Ihre Führungskräfte

Die Unterstützung für Ihre Mitarbeiter ist das A und O. Mit zunehmendem Wachstum Ihres Unternehmens wird die Rolle von Führungskräften bei der Gestaltung der Unternehmenskultur immer wichtiger. Starke Unternehmen unterstützen nach Möglichkeit intrinsisch. Wenn sich jemand in seinen Aufgaben und innerhalb seiner Kultur bewährt, helfen Sie ihm, sich weiterzuentwickeln. Bieten Sie die benötigte Weiterbildung und Unterstützung, so dass der Mitarbeiter auch anderen helfen kann, sich zu entwickeln.

Bei der Suche nach qualifizierten Mitarbeitern für Ihr Team ist es wichtig, dass Sie sowohl auf Fähigkeiten als auch auf Potenzial achten. Bewerten Sie Fähigkeiten und Potenziale. Dann werden Sie Laufbahnen gestalten und Menschen das Gefühl geben, dass sie sich entfalten können. Eine gute Unternehmenskultur entsteht dann, wenn alle Beteiligten die Ärmel hochkrempeln, damit die Unternehmensziele erreicht werden. In diesem Prozess bringt man sich gegenseitig voran.

4. Haben Sie ein Vorbild, ein Unternehmen, das Sie bewundern

Viele Unternehmen haben bereits eine großartige Kultur geschaffen … Google, Facebook, Yahoo, um nur einige zu nennen. Die Leute wollen für diese Unternehmen arbeiten! Wie lässt sich nun eine Unternehmenskultur schaffen, die ebenso überzeugend ist? Als erstes sollten Sie herausfinden, was für Ihr Unternehmen und das Wohlergehen Ihrer Mitarbeiter von zentraler Bedeutung ist. Anschließend sollten Sie einen Blick darauf werfen, was in anderen Unternehmen gut läuft, und herausfinden, wie Sie diese Verfahren reproduzieren und gleichzeitig in einer eigenständigen Kultur in ihr Unternehmen integrieren können.

Möglicherweise haben Sie nicht das Geld, um mit großartigen Büros zu punkten, wie z. B. Google. Aber es gibt eine Fülle von Maßnahmen, die Sie ergreifen können, um ein geeignetes Umfeld zu schaffen. Achten Sie hier insbesondere auf gute Erreichbarkeit, Spaß, Flexibilität, Zusammenarbeit und das Wohlbefinden der Mitarbeiter.

5. Lassen Sie den Worten Taten folgen

Die Menschen wollen das Gefühl haben, respektiert zu werden, sie wünschen sich Wertschätzung für ihre Leistungen und ein Mitspracherecht. Das bedeutet nicht, dass alles nach ihrem Willen verläuft. Es ist aber nicht möglich, eine großartige Unternehmenskultur zu schaffen, indem man über seine Mitarbeiter verfügt, sie bis zum Äußersten kontrolliert und sie untergräbt. Strukturieren Sie die Funktionen so, dass sich die Mitarbeiter geschätzt fühlen, und leiten Sie Führungskräfte an zu coachen, anstatt zu befehlen und zu kontrollieren.

Ihre Mitarbeiter stehen im Mittelpunkt Ihres Unternehmens. Sie entwickeln, fertigen, verkaufen und pflegen Ihre Produkte und sind verantwortlich für die Zufriedenheit Ihrer Kunden. Wenn ein Unternehmen das vergisst und Mitarbeiter als Zahlen, Vermögenswerte oder Verbindlichkeiten betrachtet, entfernt es sich vom Kern dessen, was es antreibt.

Mit zunehmendem Wachstum eines Unternehmens wird es immer schwieriger, eine starke Unternehmenskultur zu bewahren. Doch es ist für Ihr Unternehmen von entscheidender Bedeutung sicherzustellen, dass seine Kultur lebendig bleibt. Schaffen Sie eine großartige Unternehmenskultur, in der Ihre Mitarbeiter Bestleistungen erbringen und erfolgreich sein können, um den Erfolg für Ihr gesamtes Unternehmen zu gestalten.

Erfahren Sie mehr darüber, wie Sie eine solide Unternehmenskultur aufbauen können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.